top of page

Untere Mühle Böttstein/ Parzelle 709

20210812_Panorama.jpg
Um was geht es?

Die «Untere Mühle Böttstein» auf der «Parzelle 709» in Böttstein ist ein einzigartiger Lebensraum mit einem harmonischen Ensemble historischer Gebäude. Das Herzstück ist ein 10 Meter Wasserrad, das grösste oberschlächtige Holzwasserrad Europas in einem Gebäude.

Seit der Stilllegung der Getreidemühle im Jahre 1973 blieb auch dieses Rad stehen und das Quellwasser des Mühlebaches fließt seitdem energetisch ungenutzt in die Aare.

 

Der Verein Kultur am Mühlebach Böttstein gegründet am 21. September 2017, hat die Vision, diesen Lebensraum «Untere Mühle Böttstein» nachhaltig zu entwickeln. Das heißt, sein Herzstück, das große  Wasserrad, und die anderen historischen Schätze der Nachwelt zu erhalten und für die Öffentlichkeit erlebbar zu machen. Konkret: Das Wasserrad soll wieder drehen, dabei elektrische Energie erzeugen oder später wieder eine Getreidemühle antreiben.

 

Im daneben stehenden Backhaus aus dem frisch gemahlenen Mehl der Mühle frisches Brot zu backen, wäre das Tüpfelchen auf dem «i».

Am 28.03.2022 konnte der v-kmb die Parzelle 709 in Böttstein und seine Liegenschaften erwerben. In den folgenden Jahren plant der Verein die Parzelle 709 mit seinen Gebäude wie folgt zu entwickeln und für die Allgemeinheit erlebbar zu machen:

VKMB-DOK-150_v1.0_Entwicklung_Parzelle_709_Terminplan.jpg

23.12.2022

Baueingabe
'Ersatz Wasserrad'
erfolgt!

Baueingabe Ersatz 'Grosses Wasserrad'

20170907-01_Fotogrammetrie (1).JPG
Click_Bild_Baueingabe_ 2022-12-23.jpg

Pläne zu Baueingabe am 23.12.2022

Weitere Informationen
Icon_Bilder.png
Icon_Bilder.png
Radio
Logo_Radio_SRF1.jpg

Regional-Journal

Aargau - Solothurn

vom 22.12.2021

bottom of page